Caeran

Das Land der Werwölfe

Caeran ist ein wundervolles Land, dass viele verschiedene Landstriche vereint. Da ist zum einen das angrenzende Meer. An deren südlichen Küste liegt die Hafenstadt Miras. Von dieser kommt man auf die Insel Lykos, wenn man mit der Fähre über das Meer fährt. Dann gibt es natürlich viele schöne Wälder. Im Norden hohe Berge. Das Land ist üppig sowohl von der Natur als auch von der Anzahl der Städte.

 

Lykos (die Insel)

Sitz des Themal-Rudels

Internatsschule für Werwölfe und Menschen  

 

Miras 

Stadt am Meer, von dort gelangt man auf die Insel Lykos

Sitz des Vampir-Clans Caraguya

 

Nangor (südöstlich von Miras)

Heimatstadt und Großstadt von Tahira und Kyon

Universität für Kunst, Musik, Schauspielerei  

 

Navan (Zentrum in Caeran)

Hauptstadt von Caeran und auch die größte Stadt von Caeran.

Sitz des Vampir-Clans Smerl

Sitz des Mac Beth Rudel  

 

Decor (südöstlich von Navan der Hauptstadt)

Großstadt mit der Universität für Wissenschaften

Sitz des Cardamon Rudel  

 

Narville (winziges Dörfchen westlich von Nangor)  

 

Sangasmausen (nördliches Dorf nahe des Gebirges)

Die meisten Einwohner sind Werwölfe.

Sitz des Nyos Rudel

 

Lipida (kleines Dörfchen südwestlich von Navan)  

 

Fraymont (südwestlice Großstadt am Fluss)

Sitz des Monthess Rudel  

 

Arcane Akademie (westliches Schloss am großen Delta)

Internatsschule für Vampire und Menschen

Lebewesen in Caeran

 

Die drei wichtigsten Rassen in Caeran sind eindeutig: Mensch, Werwolf und Vampir.

 

Menschen, dazu braucht man nicht viel sagen. Dank des Staatsoberhaupt, der das Verbot der Jagd nach Werwölfen durchgesetzt hat, sind Werwölfe in diesem Land anerkannte Mitbürger. Die Menschen fürchten in manchen Fällen zwar immer noch die Pelzträger, aber sie akzeptieren sie und verachten sie nicht mehr so wie vor Hunderten Jahren. 

 

Der typische Zwist zwischen Vampiren und Werwölfen ist auch hier vorhanden. Vampire leben eher im Untergrund. Die wenigsten Menschen wissen von ihrer Existenz. Selbst nicht jeder Werwolf weiß, dass es sie gibt. Dennoch scheint es in den Genen zu liegen, dass sich diese beiden Rassen wortwörtlich nicht riechen können. (Ausnahmen bestätigen hierbei die Regel.) Zwischen ihnen gibt es aber keinerlei offenen Krieg, da sie versuchen sich bestmöglichst aus den Weg zu gehen. Allerdings akzeptieren sie nicht, wenn einer von ihnen sich mit dem jeweils anderen verträgt. Wagt es ein Paar (ein Vampir und ein Werwolf) sich ineinander zu verlieben, setzen die Rassen alles daran sie auseinander zu bringen, denn für die Mischblüter, die daraus entstehen, empfinden sie Abscheu. Trotzdem gelingt es ihnen nicht immer zu verhindern, dass ein Mischblut geboren wird, der von beiden Rasse Merkmale in sich vereint.